Startseite » Nachhaltige Kommune Sulzbrunn

Nachhaltige Kommune Sulzbrunn

Solarkocher in der Kommune Sulzbrunn
Solarkocher

Am Montag habe ich meinen ehemaligen Arbeitskollegen Valle besucht, der jetzt in der Kommune Sulzbrunn wohnt und dort einen Vortrag über Veganismus gehalten.

Der Vortrag kam sehr gut an. Auch wenn die anwesenden Bewohner_innen erwartungsgemäß schon sehr viel über die Zusammenhänge von Fleisch, Milch & Eiern sowie anderen Tierprodukten und dem Klimawandel, dem Artensterben, der Regenwald-Zerstörung und dem Welthunger wussten, haben sie glaub ich doch auch noch einiges neues erfahren und mitnehmen können, u. a. die negativen Auswirkungen von Tierprodukten auf die eigene Gesundheit und natürlich das unfassbare Tierleid, das hinter jedem Tierprodukt steht.

Die Bewohner_innen der Kommune Sulzbrunn versuchen so nachhaltig wie möglich zu leben. So versorgen sie sich etwa zu einem großen Anteil selbst mit Obst und Gemüse, wofür natürlich weder Herbizide noch Pestizide eingesetzt werden, sparen Energie – z. B. durch diesen genialen Solar-Kocher und die Solar-Dörr-Anlage – und erzeugen Strom und Wärme mit Photovoltaik, Solarthermie und einer Hackschnitzel-Anlage, bei der die Holz-Stückchen einfach durch den Gärprozess des Herumliegens Wärme entwickeln.

Die Kommune macht also vor, wie es gehen kann – wie man z. B. sehr schnell aus der Kohlekraft aussteigen könnte statt den Hambi zu roden, wo zig bedrohte Tier- und Pflanzenarten leben.

Auch haben sie dort spannende Ansätze, um Streitereien und persönliche Konflikte zu lösen, wovon der Rest der Gesellschaft noch sehr viel lernen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.